gasanbieter-vergleich.eu

Der Gasrechner hier ist bekannt aus:

Gaskosten senken

NAVIGATION

 

NEWSLETTER

 

 

E-Mail:

Wenn die jährliche Gasabrechnung im Briefkasten liegt, schütteln viele Menschen den Kopf. Schon wieder Die Gaskosten senkensind hohe Nachzahlungen fällig, denn an den stetig steigenden Gaskosten hat sich nichts geändert. Doch jeder Verbraucher kann die Kosten senken. Dieser Ratgeber erläutert einfache Tipps, wie Gas gespart werden kann.

Durch richtiges Lüften Gaskosten senken

Der Gasverbrauch kann sehr einfach und schnell durch stetiges Lüften reduziert werden. Zudem hat das Lüften den Vorteil, dass die Wohnung frischen Sauerstoff erhält und die Feuchtigkeit aus den Räumen entweichen kann. Das kräftige Stoßlüften ist dabei am sinnvollsten. Hierfür sollten die Fenster in allen Räumen drei bis fünf Mal täglich fünf Minuten lang geöffnet werden. Gedanken um das Auskühlen sind unbegründet, da die Frischluft die Heizwärme besser aufnimmt, als es bei abgenutzter Luft der Fall. Nach dem Lüften entsteht innerhalb weniger Minuten in allen Räumen wieder eine angenehme Raumtemperatur, ohne dass hierfür der Heizkörper stärker aufgedreht werden muss.

Optimale Wahl der Heiztemperatur

Der Gasverbrauch kann auch sehr einfach gesenkt werden, indem die richtige Heiztemperatur gewählt wird. Viele Menschen heizen die Räume mit 20 bis 22 Grad Celsius, jedoch genügt oftmals bereits eine Heiztemperatur von 18 Grad Celsius, um nicht zu frieren. Daher sollten die Heizgewohnheiten überprüft und die Heizung einige Grad heruntergedreht werden. Dies dient nicht nur der Abhärtung, sondern jedes Grad weniger im Raum spart bereits 5 Prozent der Heizkosten und ist somit viel bares Geld, das im Jahr gespart werden kann. Nachts sollte das Thermostat auf 10 bis 12 Grad gestellt werde, denn dies genügt zum Schlafen und es muss keine unnötige Wärme verschwendet werden.

Lage der Heizkörper und Entstaubung

Die Pflege und Wartung von Heizkörpern kann ebenso entscheidend dabei helfen, Gas zu sparen. Es ist wichtig, dass die Heizkörper stets frei hängen, da dadurch die Luft optimal zirkulieren kann. Wenn sich Verkleidungen davor befinden, sollten diese über große Belüftungsschlitze verfügen. Zudem müssen Heizkörper regelmäßig entstaubt werden, da Staub ein großer Wärmefänger ist, welcher die Wärme am Heizkörper bindet, wodurch diese nicht in den Innenraum gelangen kann.

Heizkörper zwei Mal jährlich entlüften

Des Weiteren sollten die Heizkörper in der Wohnung zwei Mal jährlich entlüftet werden, denn dies wirkt sich entscheidend auf den Gasverbrauch aus. Wenn es knackt oder blubbert, dann ist in der Heizung Luft, wodurch die Heizleistung eingeschränkt wird. Mit einem speziellen Schlüssel, welcher in einem Baumarkt erhältlich ist, kann die Heizung vor und nach jeder Heizperiode entlüftet werden.

Kochen und Backen mit Gas

Zum Backen und Kochen einen Gasherd zu nutzen, bietet viele Vorteile, denn die Zeiten zum Vorheizen entfallen, da der Gasherd nur im genutzten Zustand Energie verbraucht. Das verwendete Kochfeld sollte stets zur Größe des Topfes passen, damit keine Energie verschwendet und der Gasverbrauch optimiert wird. Beim Kauf von neuen Kochtöpfen ist es ratsam, auf eine optimale Wärmeübertragung zu achten. Es sollten nur Kochtöpfe gewählt werden, welche für Gasherde geeignet sind, denn dies hilft beim Gaskosten senken.

Die Gaskosten senken

© Copyright 2010-2014 Gasanbieter-Vergleich.eu